Studierende managen Kommunikation für Projekt der VHS Osnabrück
 

„Osnabrück wird dunkel“ – ein Krimi von Lernungewohnten, der Studierende des Instituts für Kommunikationsmanagement der Hochschule Osnabrück (Campus Lingen) fesselt. Der Krimi wurde von acht Teilnehmern eines Alphabetisierungskurses der Volkshochschule Osnabrück in einem Zeitraum von anderthalb Jahren geschrieben. Als der erste Entwurf stand, übernahmen angehende Kommunikationsmanager die Öffentlichkeitsarbeit und erstellten eine Website, einen Film und Pressetexte, um das Buch bekannt zu machen.

Am Dienstag, den 10. Januar wurde das Ergebnis den Auftraggebern der VHS präsentiert. Insgesamt arbeiteten 26 Studierende ein Semester lang unter Leitung ihrer Dozentin Prof. Dr. Sabine Kirchhoff an dem Projekt. Dafür teilte sich die Gruppe in ein Layout- und ein Schreibteam auf. Die Mitglieder des Layout-Teams erstellten die Website samt Grafiken und Navigationskonzept. Tim Streilein, Bachelor-Absolvent des Studiengangs Interaction Design und Lehrbeauftragter der Hochschule Osnabrück, unterstützte sie dabei. Während das Layout-Team die Website mit Bildern, Filmen und Illustrationen füllte, erstellte das Schreibteam Texte für die einzelnen Webseiten und die Pressearbeit. Um zu lernen, wie Analphabeten sich im Internet zurechtfinden und was ihnen die Nutzung von Websites erleichtert, arbeitete die gesamte Gruppe eng mit den Teilnehmern des Alphabetisierungskurses zusammen.

Für die Projektgruppe war das Thema Alphabetisierung zu Beginn des Projektes neu. Deshalb trafen sich die Studierenden mit den Kursteilnehmern, die den Krimi als Übung zusammen mit ihrer Kursleiterin Uta Endsin verfassten. Bei dem Treffen in der Volkshochschule in Osnabrück sprachen die Kursteilnehmer und Kommunikationsmanagement-Studierenden über den Schreibprozess. Auch der Alltag mit Lese- und Schreibproblemen wurde thematisiert. Während des Projektzeitraums lernten die Studierenden, welche Lebensumstände und Ereignisse zu verminderten Schreib- und Lesefähigkeiten führen können. Zusätzlich erfuhren sie aus erster Hand, welche Strategien angewendet werden, um im Alltag nicht aufzufallen, und wie Lese- und Schreibsituationen, mithilfe anderer Kompetenzen wie Merktechniken umschifft werden.

Initiiert wurde das Projekt von Prof. Dr. Sabine Kirchhoff, die in ihrer Lehre gerne konkrete Projekte mit einem sozialen Hintergrund realisiert: „Die Übernahme der Öffentlichkeitsarbeit sensibilisiert die Studierenden für die Situation  von Analphabeten, und ermöglicht Ihnen gleichzeitig, Fähigkeiten für ihr späteres Berufsleben zu erwerben.“ Die Hochschule Osnabrück führt zahlreiche gesellschaftliche und soziale Projekte durch und regt damit zahlreiche Studierende zu einem Perspektivwechsel an.

Konzept, Design und Realisierung des Internet-Auftritts „Osnabrück wird dunkel“

 

Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Kirchhoff

Projektmanagement: Thi Ngoc Nhung Cao, Diana Resnikow
Cloud Management: Jens Hartmann 
 

Buchdesign: Luisa Beckonert
Webdesign: Jens Hartmann, Tim Streilein

Illustrationen (Header-Grafiken): Helena Leeners, Annika Lesjak


Texte: Christin Anbergen, Juliane Blech, Henrika Huil, Denise Kielmann, Elena Koch, Marie Leonie Kolle, Ellen Marth, Jana Pracht, Nina Prange, Tia Reichelt, Katharina Runte, Kira Stock, Lea Teichmann, Jens Hartmann (Teaser-Texte) 


Film/Fotos: Thi Ngoc Nhung Cao, Gianna Hanel, Jason Hannemann, Philipp Schlehahn, Diana Resnikow, Hannah von Vorst

Audio: Yannick Johannknecht (Filmmusik), Jason Hannemann (Audio-Technik), Alina Stachelbeck (Sprecherin)